Alle JKO – Tonträger auf einen Blick 

Us em Allmithuus – 2007
NrLiedtitelKomponist 
Der OberhofnerRuedi Stähli
2Am ThunerseeAdolf Stähli
3ZytröseliMartha Mürner- Stähli
4Bluembächli-JutzRuedi Stähli
5z Züri im SchlössliGottfried Schmid
6z AlpRobert Fellmann
7Justistaler-BergjutzAdolf Stähli
8ChüejerläbeAdolf Stähli
9E LüpfigeUrs Glauser
10Uf der BrüggRuedi Stähli
11Oberländer KuhreihenAdolf Stähli
12Der HeidehüslerAdolf Stähli
13Marsch aus dem EmmentalTrad.
14HirtenliedOskar Friedrich Schmalz
15Bättags-JutzAdolf Stähli
16Ab de BärgeAdolf Stähli

Auf dem neusten Tonträger sind neben Kompositionen von Adolf auch Lieder und Jutze seiner Geschwister Ruedi Stähli und Martha Mürner- Stähli zu hören.
Der JK Oberhofen interpretiert damit die Jugendzeit der Geschwister Stähli. Sie wuchsen mit zwei älteren Brüdern im „Allmithuus“ hoch über Oberhofen auf.
Die Kapelle von Hansruedi Kappeler und Organist Jürg Neuenschwander runden die Gesangsaufnahmen ab.

Bi zfride – 1998
NrLiedtitelKomponist 
Bi zfride, ha mi Nutze ZogeVolksweise, Satz Ad. Stähli
2Hoffe uf di warmi ZytAdolf Stähli
3Hübeli- JutzRuedi Stähli
4SunntigsfreudeAdolf Stähli
5Bluemhorn- JutzAdolf Stähli
6FrüehligskonzärtAdolf Stähli
7Chumeli- JutzAdolf Stähli
8Wen i e Jutz cha ghöreAdolf Stähli
9We d Schwälbeli i Süde zieAdolf Stähli
10Chlyni WunderAdolf Stähli
11Chappeli- JutzAdolf Stähli
12A mym BächliAdolf Stähli
13BärglerfründeAdolf Stähli
14Häb Dank!Adolf Stähli

„Bi zfride“ ist der siebte Tonträger des Jodlerklubs Oberhofen und gleichsam der siebte unter Adolf Stähli.
Ausser dem Bluemhorn- Jutz sind alles Kompositionen zu hören, die noch auf keinem anderen Tonträger aufgenommen wurden.
Erstmals wurde auch ein Naturjutz von Adolfs Bruder Ruedi Stähli aufgenommen.
Das Jodelduett Heidi Koller – Ruedi Stähli verabschiedet sich auf diesem Tonträger von seinen zahlreichen öffentlichen Verpflichtungen. Dafür sind als zweites Duett die chächen Stimmen von Res und Regula Bolliger zu hören.

40 Jahre Jodlerklub Oberhofen – 1991
NrLiedtitelKomponist 
Justistal- LiedAdolf Stähli
2BärgahornAdolf Stähli
3Der OberbärglerAdolf Stähli
4SunntigmorgeAdolf Stähli
5Es BärgjütziAdolf Stähli
6Der Sämel u der SeppAdolf Stähli
7Na de BärgeVolksweise, Satz J.Wepf
8Es Liedli sälb zwöitAdolf Stähli
9Bränderli- JutzAdolf Stähli
10Wie die schöni Zyt vergeitAdolf Stähli
11Des Kühers MorgenliedVolksweise, Satz Ad. Stähli
12BärgherbschtAdolf Stähli

Der schlichte Titel dieses Tonträgers genügt eigentlich in keiner Weise, um das darauf erlebbare Liedgut zu wiederspiegeln! Neben drei quellfrischen Naturjodeln verdient die Neuaufnahme von Adolfs allererstem Jodellied, dem „Justistal- Lied“ besondere Beachtung.

Zum Jubiläum – 1986
NrLiedtitelKomponist
SoldanelleAdolf Stähli
2Bi de HinderschachelüteAdolf Stähli
3Justistaler- BärgjutzAdolf Stähli
4Ds letschte SchneeliAdolf Stähli
5Spycherbärg- JutzAdolf Stähli
6Sorge u SörgeliAdolf Stähli
7Mys PlätzliAdolf Stähli
8Mues geng e chly gusleAdolf Stähli
9Gibelegg- JutzAdolf Stähli
10En ÄlplerbuebAdolf Stähli
11Am ThunerseeAdolf Stähli
12Säg mer, wenn dass d Rose blüejeAdolf Stähli

Drei Jubiläen konnten auf einem Tonträger zusammengefasst werden: Adolf Stähli feierte 1986 beim JKO sein 30- jähriges Dirigentenamt, das Jodelduett Heidi Koller / Ruedi Stähli war seit 15 Jahren ein Begriff und schliesslich wurde auch der Klub selber 35- jährig.
Die Jubiläumsplatte ist der 5. Tonträger in der Geschichte des JKO.
Drei Naturjodel, drei Klub- und sechs Duettlieder sind darauf zu hören.
Adolfs Schalk ist förmlich zu spüren, wenn Heidi und Ruedi singen „Mues geng e chli gusle“.

E gschänkte Tag-1980

„Wenn der Himmel voller Wulche steit,
git es Tage wo di nüt meh freut.
De vergiss im Läbe nie,
dass alli Wulche wyter zieh.

NrLiedtitelKomponist
E gschänkte TagAdolf Stähli
2Mys chlyne VeieliAdolf Stähli
3Güggisgrat- JutzAdolf Stähli
4LengizytiAdolf Stähli
5Jung sy!Adolf Stähli
6ChüejerzytAdolf Stähli
7Oberländer- ChüejerjutzAdolf Stähli
8Sing doch eis für mi!Adolf Stähli
9Mys AelpliAdolf Stähli
10Myner BärgeAdolf Stähli
11FrüeligsgloubeAdolf Stähli
12Es Schätzeli?Adolf Stähli

Adolfs „gschänkte Tag“ wurde nach und nach zum Dauerbrenner. Kaum ein Wunschkonzert vergeht ohne ihn. So ist nicht weiter verwunderlich, dass dank der grossen Nachfrage die „gschänkte Tag- Platte“ längst vergriffen ist.
Dank der grossen Nachfrage konnten wir die CD neu auflegen.

25 Jahre Jodlerklub Oberhofen – 1976
NrLiedtitelKomponist
ChüejerläbeAdolf Stähli
2Was i z allerliebscht möchte haAdolf Stähli
3Ab de BärgeAdolf Stähli
4Nume nid gsprängtAdolf Stähli
5Ds AnkebälliAdolf Stähli
6Bluemhorn- JutzAdolf Stähli
7Es Lied, wo ds Härz erfreut Adolf Stähli
8Lustegi LütAdolf Stähli
9Älpler- JutzAdolf Stähli
10Der Chratzegg- SämeliAdolf Stähli
11My schöni HeimatAdolf Stähli
12Schwandflueh- JodelAdolf Stähli

Auf der „25- Jahr- Platte“ sind Aufnahmen aus dem Jahr 1976, dem 25.Jahre – Jubiläumsjahr zu hören. Unvergessliche Melodien, die der Klub unter der Leitung von Adolf uraufführen durfte. Die Jutze und Lieder wechseln sich ab mit Adolfs Duettliedern gesungen von Heidi Koller und Ruedi Stähli und Heidi als Solojodlerin.

Jodlergruess usem Oberland – 1973
NrLiedtitelInformation
Am ThunerseeJodellied
2Es Tänzli sälb zwöit, AlphornruefWalzer
3Bärgchilbi-Jutz
Alphornruef
Naturjodel
4Es glungnigs ManndliJodellied
5D's AnkebälliSolo für Waldhorn und Trompete
6D'r JoggiPolka
7Oberländer Kuhreihen, AlphornruefJodellied
8D'r Heidehüsler
Alphornruef
Naturjodel
9s Rösi macht e grouni SachLändler
10MeyetagJodellied
11Hubelhanse TöchterliSchottisch
12Sunntig i de BärgeJodellduett
13d's JustistalSolo für Waldhorn und Trompete
14d'HochzytsreisJodellied
15SchäferjutzNaturjodel

Der Tanz und die Solostücke hat Max Weilenmann komponiert und dazu bekannte Melodien von Adolf Stähli verwendet.

Chüejerläbe im Justistal – 1969
NrLiedtitelKomponist 
Chüejerläbe im Justistal, LändlerBeat Aebersold
2Justistal- LiedAdolf Stähli
3Dr Köbi im Schuss, Schottischarr. J.Stäbler
4Alphorn- SoloAlphornbläser E.Haag
5Bluemhorn- JutzAdolf Stähli
6Trari, trara, Post isch da, WalzerMax Weilenmann
7Wenn's im Ustig z'Alpe geitAdolf Stähli
8Thuner Ländlerbuebe, SchottischBeat Aebersold
9Chästeilet im JustistalAd.Schaer, O.&H.Schmalz
10Mier Trachtelüt, LändlerEdi Steiner
11Spitzeflueh- JodelAdolf Stähli
12Vor em Alphüttli, PotpourriMax Weilenmann

Die „Justistal- Platte“ ist die erste Langspielplatte des JKOs. Neben je zwei Liedern und Naturjutzen von Adolf Stähli interpretierte der Klub auf diesem Tonträger auch den „Chästeilet im Justistal“ und „Des Kühers Morgenlied“.
Der Titel der Platte verrät hier schon die tiefe Verbundenheit der Oberhofner Jodler mit „Ihrem“ Justistal.

 

Weiter wirkten mit:
– Schwyzerörgeli- Duett „Thuner Ländlerbuebe“
– Ländlerkapelle „Alpenklänge“, Spiez
– Muulörgeli- Quartett „Aemmital“
– Max Weilenmann, Langnauer Örgeli
– E.Haag, Alphornbläser

Ankebälli, Alperösli und Schwyzer- Örgeli – ca. 1965
NrLiedtitelKomponist 
Ds AnkebälliAdolf Stähli
2Summernacht am ThunerseeBeat Aebersold
3BärgblüemliBeat Aebersold
4Das AlpenrösliSatz J.Wepf

Die kleine Ankenbälli- Platte war der erste JKO-Tonträger und hat trotzdem er schon Jahrzente nicht mehr erhältlich ist hier seinen Ehrenplatz verdient!
Neben den zwei vom JKO gesungenen Jodelliedern – damals noch im rot gebändelten Mutz – sind die Thuner Ländlerbuebe mit dem Walzer „Summernacht am Thunersee“ und dem Schottisch „Bärgblüemli“ zu hören.

Zudem bieten wir Ihnen diverse Sammel-CDs zum Schaffen von Adolf Stähli an:

Mys Jodlerläbe

verschiedene Interpreten

NrLiedtitelKomponist 
E gschänkte TagAdolf Stähli
2MeyetagAdolf Stähli
3Ds Rösi macht e grouni SachAdolf Stähli
4SoldanelleAdolf Stähli
5D HochzytreisAdolf Stähli
6Bärgchilbi-JutzAdolf Stähli
7Ds AnkebälliAdolf Stähli
8Es Lieli sälb zwöitAdolf Stähli
9Dr Chaschper-Joggeli u sy FrouAdolf Stähli
10Dr HeidehüslerAdolf Stähli
11Dr JoggiAdolf Stähli
12Es Lied, wo ds Härz erfreutAdolf Stähli
13Hubelhanse TöchterliAdolf Stähli
14SchäferjutzAdolf Stähli
15Wie die schöni Zyt vergeitAdolf Stähli
16Ds AnkebälliAdolf Stähli
17Es Tänzli sälb zwöitAdolf Stähli
18Jung sy Adolf Stähli
19Älper-JutzAdolf Stähli
20Joggi's FreudAdolf Stähli
21Im JustistalAdolf Stähli
22Am ThunerseeAdolf Stähli
Unvergängliche Jodellieder

Duett Heidi Koller – Ruedi Stähli
Originalaufnahmen Jodlerklub und Duett

NrLiedtitelKomponist 
Am ThunerseeAdolf Stähli
2Mys chlyne VeieliAdolf Stähli
3Der OberbärglerAdolf Stähli
4Der Chratzegg-SämeliAdolf Stähli
5Üsers Chälbli, GedichtAdolf Stähli
6Es Lied, wo ds Härz erfreutAdolf Stähli
7Bluemhorn-JutzAdolf Stähli
8SoldanelleAdolf Stähli
9Es BärgjütziAdolf Stähli
10Säg mer, wenn dass d Rose blüejeAdolf Stähli
11Dem Winter zue, GedichtAdolf Stähli
12Mys PlätzliAdolf Stähli
13E gschänkte TagAdolf Stähli
14We d Schwälbeli i Süde zieAdolf Stähli
Glanzlichter der Volksmusik

verschiedene Interpreten

NrLiedtitelKomponist 
Mys PlätzliAdolf Stähli
2LengizytiAdolf Stähli
3My schöni HeimatAdolf Stähli
4FrüehligskonzärtAdolf Stähli
5Am ThunerseeAdolf Stähli
6Sunntig i de BärgeAdolf Stähli
7Wenn's im Ustig z'Alp geitAdolf Stähli
8Mys chlyne VeieliAdolf Stähli
9Joggi's FreudAdolf Stähli
10Mys ÄlpliAdolf Stähli
11Nume nid gsprängtAdolf Stähli
12Wie die schöni Zyt vergeitAdolf Stähli
13ChüejerläbeAdolf Stähli
14SunntigmorgeAdolf Stähli
15MeyetagAdolf Stähli
16Chlyni WunderAdolf Stähli
17E gschänkte TagAdolf Stähli
18Luschtigi LütAdolf Stähli
Erinnerungen an Adolf Stähli
NrWegbegleiter erzählen  
Ernst Feuz
2Konrad Stähli
3Andreas Zahler
4Gedicht dem Winter zue
5Stefan Haldemann
6Hannes Fuhrer
7Res Bolliger
8Beat Kull
9Gedicht üsers Chälbli
10Klaus Rubin
11Mathias Wüethrich
12Kurt Blatti
13Jürg Neuenschwander
14Fritz Fuchs
15Hans Christener
16Paul Amstutz